7.Woche - Eurasier von TerraFrisinga

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

7.Woche

B-Wurf > B-Wurf Aufzucht

               Die 7. Lebenswoche

In dieser Woche stehen nun die "Außentermine" an. Die erste Ausfahrt mit allen Welpen, Mama und Ashanti haben wir hinter uns gebracht. Die Welpen waren zuerst schon beeindruckt und haben zum Teil protestiert , sind aber dann doch sehr interessiert gewesen von  den neuen Eindrücken der "großen weiten Welt". Heute haben wir als erstes nur auf einem Feldweg geparkt und die Heckklappe aufgemacht. So hatten sie freie Sicht auf Feld und Flur und einer nahegelegenen Straße. Auf dem Rückweg hielten wir dann an einem Parkplatz an einer größeren Kreuzung. Wieder die Heckklappe hoch, wieder ein ganz anderer Ausblick und Lärmpegel durch die fahrenden Autos und LKWs.  Das werden wir nun so oft als möglich wiederholen und auch die Besuche von Baumarkt  und Gartencenter mit allen Welpen wird sie mit Sicherheit staunen lassen. Am vergangenen WE war bei strahlendblauem Himmel und Sonnenschein das Wetter ideal für einen weiteren Ausflug mit den Welpen. Wir haben sie diesmal auf eine eingezäunte Wiese auf dem Hundeplatz gebracht, wo sie ohne Gefahr frei laufen durften. Die Welpen erkundeten ohne Scheu und ohne dass man sie groß auffordern mussten das weitläufige  Gelände. Da in der Nähe des Flughafens gelegen , überflogen auch mit gutem Geräuschpegel die Flugzeuge den Platz, was zuerst ein vorsichtiges Erstarren der Welpen, aber nach einem Blick zu Mama und Ashanti, die sich völlig unbeeindruckt zeigten, hakten auch die Kleinen das Geräusch als unwichtig ab. Im schnellen Welpengalopp liefen sie hinter Kismet, Shanti und auch uns hinterher und hatten sichtlich Spaß am Erkunden jeden Grasbüschels, dass aus dem Schnee herausragte. Ich war sehr  erleichtert, dass sie sich so leicht rufen und durch Zuruf lenken ließen, sie folgten sehr gut und auch zügig, das schafft Ashanti heute noch nicht einmal zuverlässig... trotzdem war ich ehrlich gesagt dann schon erleichtert, als wieder alle sicher in der Transportbox im Auto verstaut waren. Hatten einige doch noch auf der Hinfahrt protestiert über das Geschaukle, waren sie auf der Heimfahrt ganz still und innerhalb von wenigen Minuten seelig aneinandergekuschelt fest eingeschlafen.
Ashanti entwickelt sich immer mehr zur großen Spielgefährtin. Ich bin ganz stolz auf sie, wie sie sich selber so zurücknimmt und die Kleinen manche Frechheiten und Grobheiten  durchgehen lässt. Zuzuschauen ist einfach klasse, wenn sie mit den Welpen  spielt, strahlt und lacht  ihr ganzes Gesicht und das Gehabe ist doch noch sehr wie bei einem verspielten Welpen. Gut sehen kann man das in dem Video B-Bärchen vs. Ashanti...

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü